Sie sind hier: Aktuelles » Kastoria Griechenland

JULI 2017: Die Kastrationsaktion und Impfaktionen in Kastoria gehen weiter!

Alle gezeigten Hunde waren trächtig! Durch diese Aktion haben wir wieder etwas zur Vermeidung des Hundeelends beigetragen!

1  2
 3  4


25.03.2017

Dieser schwerverletzte arme Hund wurde in Kastoria gefunden und zum Tierazt gebracht. Unser Verein übernimmt die Versorgungskosten dank Ihrer Spenden!

   
 

Die schweren

Kopfverletzungen  

mussten behandelt werden.



Okt. 2016:

Neue Futterlieferung in Kastoria dank Ihrer Spenden!!


Hallo, ich bin TRIXI

Ich habe wirklich ein großes Abenteuer hinter mir!  Meine Mutter war eine Streunerin bei Delphi in Griechenland. Ob sie noch lebt, weiß ich nicht, denn es werden laufend Hunde vergiftet und sterben eine qualvollen Tod. Vor einem Hotel habe ich mich einer lieben Familie aus Deutschland-  ich glaube aus München – angeschlossen und bin ihr auf Schritt und Tritt nachgelaufen und hoffte auf Hilfe von ihr. Nein, ich wollte nicht so elendiglich sterben wie viele meiner Freunde!

Trixi

Mit meiner Anhänglichkeit haben die Leute mich ins Herz geschlossen und wollten mir helfen. Gott sei Dank hatten sie die Telefonnummer vom Verein Tierhilfe Griechenland-Spanien-Türkei bei sich und riefen dort an.  Sie waren bereit, mich überall hinzubringen. Frau Kulec konnte mir einen Platz im Tierheim Kastoria vermitteln, aber in 500 km Entfernung. Meine Beschützer brachten mich trotz dieser weiten Strecke hin und ich wurde liebevoll empfangen, bekam gleich Wasser und Futter. Das Tierheim, das von diesem Verein betreut wird, ist sehr schön und sauber. Allerdings brauche ich etwas Zeit, um mich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Als „Mitbringsel“ bekam ich von den lieben Leuten noch Futter, und sogar entwurmt wurde ich auch. Ich muss jetzt noch geimpft und dann kastriert werden. Aber das wird Susanne machen, die ja bald wieder in Kastoria sein wird!

Ich bin meinen Rettern so dankbar!

TRIXI


TRIXI
TRIXI

Eingang zum Tierheim
Hier geht es den Hunden gut!

Der Hilferuf von Frau Dr. Susanne Riegler aus Nestoriou/Kastoria erreichte mich vor etwa 5 Jahren. Ob unser Verein wohl helfen könnte? In Kastoria selbst, aber vor allem in den umliegenden Dörfern, ist niemand für die Streuner zuständig. Die Hündinnen, aber auch die Katzen, werfen mehrmals im Jahr. Hundemütter auf der Suche nach Futter werden überfahren, die Jungen gehen armselig zugrunde. Aber auch die unerfahrenen Welpen werden Opfer des Straßenverkehrs , die Hundemütter sitzen verzweifelt neben ihren toten Jungen. Auch umgekehrt ist es der Fall: Hunde/Katzenmütter werden überfahren und die Jungen verhungern oder verdursten im Straßengraben. Dass auch Welpen einfach in Mülltonnen entsorgt werden  ist wohl das Ärgste.

 

Unser Verein bot Hilfe an für Kastrationen zu bezahlen. Wir vereinbarten einen günstigen Preis, der für beide Teile akzeptabel war. Und schon wurde mit dem Kastrieren, aber auch mit der oft komplizierten Versorgung von verletzten Tieren begonnen.

Bei meinem ersten Besuch in Kastoria wurde ich in das sogenannte Tierheim geführt . Vor diesem Besuch hatte mich Susanne gewarnt, aber mich gleichzeitig ermuntert, mir doch ein Bild von der Situation zu machen.

Was mich dort antraf, spottet jeder Beschreibung: eine Ruine ohne Wasser und Strom. Die Hunde im eigenen Schmutz, der Gestank unerträglich. Gefüttert waren sie gut, für Bewegung in den engen, zum Teil dunklen Räumen gab es keine Möglichkeit.


Schreckliche Zustände im alten Tierheim
Schreckliche Zustände im alten Tierheim

Alle Tiere werden tierärztlich versorgt und geimpft
Alle Tiere werden tierärztlich versorgt und geimpft

Das Tierheim hat eine weitläufige Anlage
Futterlieferung im Tierheim kostet viel Geld

Unser Tierheim in Kastoria im Oktober 2016: Lauter glückliche Hunde dank Ihrer Spenden!

Liebe Tierfreunde!

Die Tiere in Griechenland sind in großer Not!

Wir wissen, dass auch die Menschen verzweifelt sind und nichts mehr haben.

Unser Verein ist jedoch für die notleidenden Tiere zuständig. Die Hunde in unserem Tierheim brauchen Futter und Medikamente, die Helfer, die dort arbeiten, wollen wir zumindest mit kleinen Beiträgen unterstützen. Es müssen auch Futterschüsseln für die Streuner aufgestellt werden. Unsere Mitarbeiter in Kastoria und Athen danken für jede Spende.

Jedem von Ihnen, der einen Beitrag leisten kann, danken wir herzlich.

Eva Kulec


Viktor auf Futtersuche

Viktor: Endlich in liebervollen Händen von Despina im Tierheim